Gebaut, bewohnt und preisgekrönt

Gebaut, bewohnt und preisgekrönt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Daniel Blatti
An der Messe «Bauen und Modernisieren» fand eine besondere Premiere statt: Erstmals zeichneten die «Schweizer Baudokumentation» und die Architekturfachzeitschrift «VISO» innovative Wohnprojekte mit dem «arc-award» aus. Die beiden Publikationen gehören wie das «baublatt» zur Docu ­Media Schweiz GmbH.
 
Daniel Blatti
Quelle: 
Daniel Blatti
Gewinner in der Kategorie "Mehrfamilienhäuser Umbau": die Burkhalter Sumi Architekten mit Moderator Stephan Klapproth.
 
 
Über 300 Projekte warem über die Website www.arc-award.ch eingereicht ­worden, die von einer Fachjury unter dem Vorsitz von Marc Angélil beurteilt wurden. Sie kürte in fünf Kategorien das beste Objekt: In der Kategorie «Einfamilienhäuser/Zweifamilienhäuser Neubau» ­gewannen Lussi + Halter Partner mit «Twin Houses», die Park Architekten machten in der ­Kategorie «Einfamilien/Zweifamilienhäuser Umbau» das Rennen. Für ihr Wohn- und Geschäftshaus «Perron 1» wurden die Morger + Dettli ­Architekten in der Kategorie «Mehrfamilienhäuser Neubau»geehrt. Unter «Mehrfamilienhaus Umbau» rangieren die Burkhalter Sumi Architekten mit dem Anbau und der Sanierung eines Hochhauses auf Rang eins. Auf dem ersten Platz in der Kategorie «Wohnüberbauungen» landeten die von Ballmoos Krucker Architekten mit Ersatzneubauten. Der Publikumspreis ging an das Architekurbüro Mathias Odermatt. (mai)
 
Mehr über die Gewinnerprojekte lesen und sehen Sie hier: www.arc-award.ch