„Gartenjahr 2016“: Es grünt so grün

„Gartenjahr 2016“: Es grünt so grün

Gefäss: 

In zunehmend dichter bebauten Siedlungsgebieten werden Gärten, Pärke und andere Grünräume immer wichtiger für die Lebensqualität. Deshalb hat eine vielfältig zusammengesetzte Trägerschaft – mit dabei etwa der Bund Schweizer  Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen  –  2016  zum Gartenjahr erklärt.

Gemeinden, Fachorganisationen, Ausbildungsstätten, Kulturschaffende aber auch Gartenfreunde sind eingeladen, sich von Frühling bis Herbst mit besonderen Veranstaltungen zu beteiligen: seien es Führungen, Rundgänge, Ausstellungen, Diskussionsforen oder ein Kunstprojekt. Neben einem „bunten Strauss“ von Anlässen, die von Trägerorganisationen geplant werden, sind schon verschiedene Veranstaltungen vorgesehen. Allerdings können Veranstalter ihre Vorhaben noch anmelden: Nächste Eingabetermine sind der 30. Januar und der 30. März. Weitere Informationen finden sich auf www.gartenjahr2016.ch.

Hinter der Kampagne steht neben dem Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen die Icomos Suisse, die Arbeitsgruppe Gartendenkmalpflege, die Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger, die Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE, die Schweizerische Gesellschaft für Gartenkultur sowie der Schweizer Heimatschutz. (mai/mgt)