Frühlingserwachen mit „Klimawelt“ im Zürcher Hauptbahnhof

Frühlingserwachen mit „Klimawelt“ im Zürcher Hauptbahnhof

Gefäss: 
Das Frühlingserwachen dieses Jahr ist aussergewöhnlich, zumindest in Zürich: Die „Klimawelt“ wird aus der Taufe gehoben. Eine Mischung aus Ausstellung, Forum und Messe setzt sich vom 9. bis 11. April in der Haupthalle des Hauptbahnhofs mit den Möglichkeiten der CO2-Reduktion im beruflichen und im privaten Alltag auseinander. Die Veranstaltung unter dem Patronat der Stadt Zürich will Impulse zum klimafreundlichen Handeln geben. Der Eintritt ist kostenlos.
 
 
Die Themen Haus & Energie, Konsum & Wohnen, Energieerzeugung & Nutzung, Mobilität & Bewegung, sowie Forschung & Entwicklung stehen bei diesem Anlass im Zentrum. Die Klimawelt als themenbezogene Informations- und Kompetenzplattform soll Wissen weitergeben. Die Veranstaltung unter dem Patronat der Stadt Zürich will Impulse zum klimafreundlichen Handeln geben.
 
Um den Klimawandel nicht weiter zu verschärfen, ist es langfristig unerlässlich, den Energieverbrauch pro Person auf mindestens ein Drittel, also 2000 Watt und den CO2-Ausstoss um rund 80 Prozent auf maximal eine Tonne pro Person und Jahr zu senken.
 
Doch wie lässt sich die umsetzen? Wie kann man sich im Alltag als Konsument, Verkehrsteilnehmer und Berufstätiger klimafreundlicher verhalten? Was kann man als Eigenheimbesitzer, Sanierer oder Mieter energetisch verbessern? Welche Fördermittel gibt es und wann rechnen sich mögliche Investitionen? Auf diese Fragen gibt die Klimawelt Antworten:
  • In der KlimaZONE werden die einzelnen Themenbereiche gebündelt: Mehrere Informationsinseln, die von verschiedenen Verbänden betreut werden, beraten produktneutral.
  • Die KlimaARENA in Form einer Weltkugel ist Herzstück, Know-how-Plattform, Forum und Begegnungszone mit Experten und Prominenten.
  • An der KlimaBAR und in der grosszügigen KlimaLOUNGE die zum gemütlichen Verweilen einlädt aber auch zum Wissensaustausch und zum Kontakte knüpfen, empfängtdie Non-Profit-Organisation „myblueplanet“.
Der Eintritt sowie die Teilnahme an den einzelnen Programmpunkten ist kostenfrei.
Weitere Informationen gibt es unter www.klimawelt.org
Öffnungszeiten: Fr. 09. – So. 11. April, 11 bis 19 Uhr
 
 

47.377713, 8.540872