Flanieren in Breslaus Hügeln

Flanieren in Breslaus Hügeln

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Geht es nach den Architekten des polnischen Büros S.LAB-Architektura, ist im Herzen der polnischen Stadt Breslau fast alles möglich: schwimmen, schlitteln und Gemüse verkaufen. Dafür sorgen soll ein Hightech-Bodenbelag.
 
 
Nachts verwandelt sich der Belag des Pilsudski-Platzes in eine hügelige Landschaft verwandeln und tagsüber je nach Jahreszeit Raum zum Schwimmen und Sonnenbaden oder zum Schlitteln und Schlittschuhlaufen bieten. Ist Markttag, wird der Bodenbelag einfach zu Marktständen umfunktioniert. Dies ist die Vision der Architekten des polnischen Büros S.LAB-Architektura.
 
Ermöglichen wollen sie die unterschiedlichen Landschaften mittels hydraulischer Zylinder und einer elastischen Haut. Diese passt ihre Farbe den Temperatur an: Sinkt das Thermometer leuchtet sie in kalten Blautönen, steigt es, wird sie grün. Bei Dunkelheit sollen zudem leuchtende Elemente für Orientierung sorgen. Daneben verfügt die Haut über Poren verfügen: Sie fangen das Regenwasser auf, sammeln und filtern. Damit kann es fürs Schwimmbecken oder für Wasserfontänen verwendet werden.
 
Mit dem verspielten Projekt beteiligten sie sich am Wettebewerb für die Neugestaltung des Platzes. (mai)