Fische sollen sich in Zwingen wohl fühlen

Fische sollen sich in Zwingen wohl fühlen

Gefäss: 
Ende Jahr beginnen die Bauarbeiten an der neuen Birsbrücke in Zwingen (BL). Davor soll der Fluss aber noch „fischfreundlicher“ gemacht werden.
 
Die Birsbrücke in Zwingen (BL) soll voraussichtlich ab November einem Neubau weichen; das bestehende Bauwerk stammt aus den 50er Jahren. Die Brücke habe ihre Lebensdauer erreicht, schreibt die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons Basel Land in ihrer Pressemitteilung dazu. Die Brücke weise mittlerweile eine zu geringe Tragfähigkeit für Ausnahmetransporte auf. Zudem genügt sie auch den Anforderungen bezüglich des Hochwasserschutzes nicht mehr, wie der Pressmitteilung weiter zu entnehmen ist. Die neue Birsbrücke wird rund 60 Meter Fluss abwärts gebaut. Sie ist zirka 14 Meter breit und 31 Meter lang. Bis die neue Brücke betriebsbereit ist, werde die alte wie bis anhin überwacht, teilt die Basellandschaftliche Bau- und Umweltschutzdirektion mit.
 
Bevor die Bauarbeiten aufgenommen werden, soll die Birs fischfreundlicher „eingerichtet“ werden. Das Projekt für eine fischfreundlichere Birs besteht aus den drei Objekten, das heisst einem Absturz, einer Blockrampe und einer „Fischtreppe“. Die Arbeiten dafür starten bereits diesen Monat. (mai/pd)