Feuertaufe bestanden

Feuertaufe bestanden

Gefäss: 
Bauen+Wohnen hat die Feuertaufe als erste Messe in der neuen Messehalle auf der Luzerner Allmend erfolgreich bestanden. Der Neubau bekam von Ausstellern und dem Publikum gute Noten, wobei vor allem das angenehme Raumklima, die ruhige Akustik und die grosszügige und moderne Architektur gelobt wurden.
Worauf es ankommt, wenn man baut oder renoviert, zeigte die Publikums-Fachmesse Bauen+Wohnen wieder in bunter Vielfalt auf der Luzerner Allmend. 19 100 Eigenheimbesitzer, angehende Bauherren, Architekten und Planer sowie ganze Familien, die Tipps und Trends zu Lifestyle im Bau-, Wohn-, Garten- und Wellnessbereich aufspüren wollten, passierten trotz Bilderbuchwetter und Wirtschaftskrise die Eingänge. 300 Aussteller präsentierten Mittel und Wege zum ökologischen Bauen, Erneuern und Einrichten. Auf spezielles Interesse stiessen Naturmaterialien wie Holz in Bad und Küche wie auch mediterrane Braun- und Rottöne für die Aussengestaltung, aber auch Schwimmbäder und Teiche, die im Einklang mit der Natur stehen. Am Sonderschau-Stand «Energie und Sonne» war von Baupraktikern und Energiefachleuten zu hören, dass es sich mehr denn je lohnt, Gebäude zu sanieren, nicht nur, weil das Investment der Werterhaltung und dem Komfort dient, sondern weil Bund und Kantone heute grosszügig mit Fördermitteln helfen1. «Zu lange ist unsere Gesellschaft sorglos mit den Ressourcen umgegangen», sagte Heinz Tännler, Regierungsrat und Baudirektor des Kantons Zug, anlässlich seiner Eröffnungsansprache, «doch heute ist sie bereit, Verantwortung übernehmen.» Die Branche habe dies erkannt. Deshalb würden nun neue Technologien entwickelt, «welche die Bedürfnisse Lifestyle und Umweltfreundlichkeit gleichermassen abdecken», so Tännler. Ein gutes Beispiel dafür sei die neue Messehalle auf der Luzerner Allmend. Es ist die erste Minergie-Halle, die in der Schweiz gebaut worden. Auf ihrem Dach wurde die grösste Photovoltaikanlage der Zentralschweiz installiert. Messeleiter Marco Biland ist davon überzeugt, «dass der Messeplatz Luzern mit den neuen Hallen auch neue Möglichkeiten erschliesst». Bereits heute laufen Vorbereitungen der ZT Fachmessen AG für die neue «Minergie Expo», die im März 2011 als erste Schweizer Minergie-Messe ihre Tore in Luzern öffnen wird. Die 12. Bauen+Wohnen findet vom 30. September bis 3. Oktober 2010 statt. (ffi/pd)