Fantasy-Ferien im türkischen Hobbit-Dorf

Fantasy-Ferien im türkischen Hobbit-Dorf

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Quelle: Jeff Hitchcock CC BY 2.0

Ferien in einem original nachgebauten Hobbit-Haus können Fans der Filmtriologie „Herr der Ringe“ in Kürze im zentralanatolischen Sivas buchen. In der Gemeinde entsteht eine Ferienanlage, die Gross und Klein in die Fantasiewelt J. R. R. Tolkiens entführt.

Alle Fans der Filmtriologie „Der Herr der Ringe“ werden begeistert sein. Und ihr nächste Ferienziel ist klar: die türkische Gemeinde Sivas.

Alle drei Hobbit-Filme wurden in Neuseeland gefilmt. Millionen von begeisterten Zuschauern zog es in die Kinos, um sich in die Fantasiewelt entführen zu lassen. Die Originalkulissen des Filmsets stehen südlich von Auckland. Dort werden Führungen durch Hobbingen mit den 44 Hobbithöhlen, einschliesslich Bilbos Haus Beutelsend angeboten.

Doch selbst in einem Hobbit-Häuschen zu wohnen, ist etwas anderes. Die Idee der türkischen Gemeinde Sivas, auf ihrem Areal die Geschichte des mit 17 Oscars prämierten Epos zum Leben zu erwecken, dürfte Hobbit-Fans nun scharenweise in die gleichnamige Region Sivas nach Zentralanatolien bringen. Der Bau des Ferienareals hat laut der „Deutsch Türkischen Nachrichten“, die sich wiederum auf die türkische Lokalpresse bezieht, bereits begonnen.

Die Idee stammt angeblich vom Sohn des stellvertretenden Bürgermeisters. Auch das Gemeindeoberhaupt Sami Aydın liess sich begeistern. Nun wird am Dorf gebaut, das nach der Fertigstellung rund 100 Unterkünfte umfassen soll.  Die einzelnen Häuser von 65 Quadratmetern Grundfläche sind mit einen Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche sowie Bad und WC ausgestattet. Zwei Häuser sind bereits bezugsfertig.

Laut Aussagen des Bürgermeisters Sami Aydın sei die Nachfrage für eine Unterkunft im Apart Hotel enorm. (cb)

Quelle: 
Quelle: Jeff Hitchcock CC BY 2.0
Die Originalkulisse der Triologie "Herr der Ringe" in Neuseeland