Erste Durchfahrt im Gotthard-Basistunnel

Erste Durchfahrt im Gotthard-Basistunnel

Gefäss: 
Premiere am Gotthard: Heute wurde der Gotthard-Basistunnel erstmals von Bodio bis Erstfeld durchfahren. Die Fahrt dauerte wegen der vielen Baustellen sechs Stunden. 2016, wenn der Tunnel in Betrieb ist, legt der Zug die 57 Kilometer lange Strecke in 20 Minuten zurück.
 
Bereits im Herbst sollen die letzten Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. Derweil kommt der Einbau der Bahntechnik planmässig voran. Wie die Alptransit mitteilt, waren im August 55 Prozent der technischen Anlagen eingebaut. Ab Ende Jahr finden auf der Teilstrecke Bodio West Testfahrten mit bis zu 220 Stundenkilometern statt. Damit soll das komplexe Zusammenspiel der bahntechnischen Systeme im Gotthard-Basistunnel getestet werden. „Für uns beginnt heute der Countdown“, sagte Alptransit-Chef Renzo Simoni anlässlich der ersten Durchfahrt. „In tausend Tagen müssen wir den Teunnel dem Bund und den SBB fixfertig zum Probebetrieb übergeben.“
 
Während am Gotthard die Rohbauarbeiten fast beendet sind, laufen die Vortriebsarbeiten am Ceneri-Basistunnel noch immer auf Hochtouren. Laut Alptransit sind vom insgesamt 40 Kilometer langen Tunnel 65 Prozent ausgebrochen. Man sei zuversichtlich, dass der Ceneri-Basistunnel im 2019 für den fahrplanmässigen Betrieb bereit sei. (mai/mgt)