Erste Andermatter Villa verkauft

Erste Andermatter Villa verkauft

Gefäss: 
Bis jetzt verdiente die Orascom im Vergleich zum Vorjahr weniger und setzte auch weniger um. Beim Andermatter Ferienresort hat der Bau- und Hotelkonzern bis Ende September Reservationen im Wert von 62 Millionen Franken erhalten.
 
Der Betrag von 62 Millionen gilt für 24 Einheiten. Und bis Ende Jahr soll er er um über 50 Prozent erhöht werden: Das Unternehmen strebt ein Verkaufsvolumen von 100 Millionen Franken an. Gemäss Medienmitteilung wurde bisher mehr als die Hälfte der Wohnungen in den beiden ersten Apartmenthäusern verkauft. Zudem hat auch eine erste Villa einen Käufer gefunden. Vergangenen Frühling hatte Orascom den Verkauf der Ferienwohnungen und -häuser medienwirksam mit der Eröffnung eines Showrooms in Zürich gestartet. Anfangs wurde der Verkauf auf die Schweiz beschränkt. Im Herbst startete Sawiris Unternehmen die Verkaufsaktivitäten auch im Ausland. Jetzt sollen zwei weitere Apartmenthäuser zum Verkauf freigeben.

Weniger erwirtschaftet

in den ersten neun Monaten 2010 hat Orascom weniger verdient und umgesetzt: Trotz stabiler Hoteleinkünfte verringerte sich der Umsatz um neun Prozent auf 380,1 Millionen Franken. Dies geht aus einer Medienmitteilung der von Samih Sawiris kontrollierten Holding hervor. Den negativen Effekt des gestiegenen Frankenkurses auf den Umsatz bezifferte Orascom auf rund vier Prozent. Orascom Development ist in neun Ländern tätig, namentlich in Ägypten. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA verminderte sich um sechs Prozent auf 143,4 Millionen Franken. Unter dem Strich verdiente Orascom vor Minderheiten 100 Mio. Franken. Im Vergleich zur Vorjahresperiode bedeutet dies ein Rückgang um zwei Prozent. Nach Minderheiten resultierte ein um fünf Prozent gestiegener Reingewinn von 76 Millionen Franken. Leicht steigern konnte Orascom die Hoteleinkünfte und den Ertrag beim Town Management. Der Immobilien-, Bau- und übriger Ertrag sanken hingegen, und auch die Landverkäufe und Tours Operations brachten weniger ein. (mai/sda)