Entspannen und netzwerken

Entspannen und netzwerken

Gefäss: 
Nicht nur an sondern auch ausserhalb der Swissbau kann man sich treffen. Deshalb wird das Schweizerische Architekturmuseum anlässlich der Messe vom 12. bis 16. Januar zur Lounge. Und der SIA bietet an seinem Treffpunkt zusätzliche Veranstaltungen zum Thema; Die Baubar öffnet bereits eine halbe Stunde vor Ausstellungsbeginn.
 
 
Baubar
Täglich ab 8.30 Uhr, Halle 3.3
Die Baubar öffnet bereits eine halbe Stunde vor Messebeginn. Sie ist will nicht nur der ideale Treffpunkt sein, um den Messerundgang zu beenden sondern auch um ihn zu beenden und den Tag ausklingen zu lassen: dienstags bis freitags 17 bis 20 Uhr ist Happyhour.
 
Treffpunkt SIA
Täglich, Halle 4.1
Mit einer grossen Bar will der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein SIA einen Ort der Begegnung an der Swissbau sein. Zudem präsentiert der SIA dort seine Dienstleistungen, unter anderem mit verschiedenen Veranstaltungen. Zwischen 10.30 bis 11.30 Uhr finden Podiumsdiskussionen über aktuelle bauwirtschaftliche und berufspolitische Themen statt, etwa über die Baurechtsharmonisierung und über die schweizerische Raum und Infrastrukturentwicklung. Des Weiteren ist eine Diskussion zur Architekten- und Ingenieurausbildung vorgesehen. Nachmittags stehen Kurzreferate auf dem Programm.
Weitere Informationen: www.sia.ch
 
Swissbau City Lounge @ S AM
Täglich 18 bis 24 Uhr, S AM Schweizerisches Architekturmuseum (Steinenberg 7, 4001 Basel)
Die «Swissbau Citylounge @ S AM» wurde vom Schweizerischen Architekturmuseum S AM und der Swissbau gemeinsam lanciert. Sie steht Besuchern und Ausstellern, Architekten und Designern sowie einem breiten Publikum offen. Zeitgleich präsentiert das S AM die Freezone – eine Reihe von Diskussionen, Workshops, Screenings und Dialogen.
Weitere Informationen: www.sam-basel.org