„Engelbert“ wohnt in Engelberg

„Engelbert“ wohnt in Engelberg

Gefäss: 
Der Projektwettbewerb für ein neues Hotel beim Kurpark in Engelberg OW ist entschieden. Die Jury hat sich einstimmig für das Projekt „Engelbert“ der Architekturgemeinschaft Masswerk (Kriens/Zürich) und Graber Pulver Architekten AG (Zürich/Bern) entschieden.
 
Zum Projektwettbewerb waren sechs Architekturteams geladen. Realisiert wird das 5-Sterne-Hotel von der Investorin Han's Europe AG (Engelberg) und von der Eberli Generalunternehmung AG (Sarnen). Das Projekt „Engelbert“ sieht vor, den Neubau mit dem heutigen Hotel „Europäischer Hof“ zu verbinde und dessen denkmalgeschützten und kürzlich renovierten Kursaal aus der Belle Epoque wird in den Neubau zu integieren. Der Wellness-Bereich ist in einem separaten, dreigeschossigen Gebäude vorgesehen. Als nächstes muss das Projekt überarbeitet werden: Die Jury will, dass der Kursaal weiterhin als eigenständiges Gebäude wahrgenommen wird. (mai/sda)