Energieeffizienteste Birne der Welt?

Energieeffizienteste Birne der Welt?

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: z vg
Die weltweit energieeffizienteste Glühbirne wollen drei Abgänger der University of Toronto erfunden haben: Die von Ihnen entwickelte 12-Watt-Glühbirne „NanoLight“ verspricht eine Lichtausbeute von 133 Lumen pro Watt. Zum Vergleich: Eine herkömmliche 100-Watt-Birne liefert gerade mal 15 lm/W.

 

z vg
Quelle: 
z vg
Kantig, ökologisch und hell: So sieht die Kreation der drei Uniabgänger aus.

 

Um seine Super-Birne  international auf den Markt zu bringen, setzt das Trio auf eine Kampagne auf der Crowdfunding- Plattform Kickstarter. Die Form der Supersparbirne erinnert an eine Glühbirne, damit sie das Licht wie ihre traditionelle „Schwester“ in alle Richtungen abstrahlen kann. Ihre Ecken und Kanten verdankt sie der Leiterplattentechnik.  

„Auch für LED-Retrofits, also einen Glühlampenersatz mit E27-Sockel, sind momentan circa 60 lm/W ein realistischer Wert“, sagt  Silvia Bensel, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Lichttechnik der Technischen Universität Berlin. Sogar Top-LED-Modelle wie die vom US-Energieministerium mit dem L Prize ausgezeichnete Phillips-Lampe erreichen nominell etwa 100 lm/W. Die NanoLight-Birne verspricht selbst im Vergleich dazu etwa ein Drittel mehr Licht pro Watt. Sie wäre also ein echtes Rekordmodell. Dabei setzt sie auf eine neutralweiße Farbtemperatur von 4.000 Kelvin (K), was ein kleines Manko ist. "Für den Hausgebrauch in Europa sind eher warmweisse, ‚gemütliche? Farbtemperaturen von circa 3.000 K üblich", erklärt dazu Bensel. Das „NanoLight“ dürfte sich somit in hiesigen Breitengraden eher für Büros eignen.

Wie das Entwickler-Team betont, funktioniert ihre Kreation nicht nur bei der in Nordamerika üblichen Netzspannung von 120 Volt, sondern auch mit europäischer Stromversorgung. Das und ein kostenloser weltweiten Versand im Rahmen der Kickstarter-Kampagne sollen ein internationales Publikum locken. - Die 100-Watt-Äquivalentlampe kostet 45 Dollar - umgerechnet knapp rund 41 Franken. Ein stolzer Preis, der mit der relativ hohen Nennleistung (12 W) zusammenhängt. (mai/mgt)

 

Weitere Informationen: www.thenanolight.com