Emotional: Zumthor trifft Wim Wenders

Emotional: Zumthor trifft Wim Wenders

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: wikimedia
Wenn ein Schweizer Pritzker-Preisträger und ein deutscher Oscar-Preisträger zu einem Gespräch zusammenkommen, verspricht es spannend zu werden. Die Rede ist von Peter Zumthor und Wim Wenders. In Leipzig, nächste Woche.

Anlässlich der Leipziger Buchmesse und im Rahmen des Auftritt Schweiz trifft Peter Zumthor am 13. März den nicht minder berühmten deutschen Regisseur und Fotograf Wim Wenders zum Gespräch "Emotionale Räume". Die Veranstaltung findet im Museum der bildenden Künste Leipzig statt.

Peter Zumthor ist sicher einer der bedeutendsten Architekten der Gegenwart. Was kennzeichnet sein Schaffen? Präzision und Kompromisslosigkeit. Die sorgfältige Abstimmung der Gebäude auf ihren Ort und Gebrauch. Die Wahl der Materialien. Die atmosphärische Qualität der Räume. Ob die Felsentherme in Vals, die Bruder-Klaus-Kapelle in der Eifel, das Kolumba Museum in Köln oder der Serpentine Pavilion in London: Jeder Bau ist in sich stimmig – ein singuläres Gesamtkunstwerk.

Buchtipp: Zur Leipziger Buchmesse erscheint im Verlag Scheidegger & Spiess die lang erwartete Zumthor-Monografie in fünf Bänden, herausgegeben von Thomas Durisch: „Peter Zumthor 1985-2013. Bauten und Projekte“. Texte, Skizzen und Zeichnungen von Peter Zumthor.

Emotionale Räume - Peter Zumthor im Gespräch mit Wim Wenders

Ort: Museum der bildenden Künste (MdbK), Katharinenstrasse 10, Leipzig
Zeit: Do 13. März, 19 bis 21 Uhr