Eine Yacht wie vom anderen Stern

Eine Yacht wie vom anderen Stern

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bilder: Schwinge/Eyelevel

Womit haben wir es hier zu tun? Mit einer fliegenden Pyramide? Mit einem Ufo? Nein, das ist tatsächlich eine Yacht!

Sie würde sich in jedem Science-Fiction-Film hervorragend machen, die futuristisch anmutende Tetrahedron Superyacht, kurz Tetra genannt. Das ultramoderne Konzept stammt von Designer Jonathan Schwinge. Die schwimmende Vision – denn mehr ist es bisher nicht – einer Pyramide ist 25 Meter lang, hat drei Seiten und eine Bodenfläche, wie die News-Plattform www.ingenieur.de berichtet. Klappt man die Seitenwände herunter, wird aus dem Schiff ein Strandhaus. Wohn-, Schlaf- und Speisezimmer sind auf mehreren Ebenen untergebracht; die hauptsächlich aus Karbon gebaute Yacht bietet Platz für zehn Passagiere und Crewmitglieder.

Gereist wird auf eine ganz spezielle Weise: Man gleitet und schwebt nämlich buchstäblich übers Wasser. Der pyramidenförmige Schiffskörper bildet die Spitze eines Pfahls. Je nach Geschwindigkeit hebt oder senkt sie sich mehr oder weniger aus dem Wasser. Tragflügel in Form eines Torpedos treiben das Gebilde an und sorgen für ordentliches Tempo, wie es heisst. (mt/pd)

Mehr Infos finden Sie hier