Eine Solaranlage für Jedermann

Eine Solaranlage für Jedermann

Gefäss: 

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG installiert auf einem Schulhausdach in Schüpfheim LU eine Photovoltaikanlage. Das Besondere daran: Wer will, kann ein Stück kaufen und erhält dafür Solarstrom vergütet.

Viele möchten gerne einen Beitrag leisten, um die Energieproduktion in eine nachhaltige Zukunft zu führen. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit, auf seinem Dach Solarpanels zu installieren. Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) springt nun in diese Bresche und will auf dem Dach des Schulhauses Moosmättli in Schüpfheim im luzernischen Entlebuch eine Photovoltaikanlage realisieren. Wer einen Anteil – das Minimum ist ein viertel Panel für 199 Franken – kauft, erhält von der CKW mindestens 50 kWh Solarstrom pro Jahr vergütet. Wie es in einer Mitteilung heisst, gilt dies für die gesamte Lebensdauer der Anlage, also rund 20 Jahre lang. „Dank diesem Projekt können auch Mieter oder Besitzer eines Gebäudes, dessen Dach keine gute Neigung für Solarpanels hat, ihren ganz persönlichen Beitrag zur Energiezukunft leisten“, erklärt Esther Denzler, Leiterin des Geschäftsbereichs Energie bei der CKW den Grund für das Projekt „Solarstrom für alle“. Der Bau soll beginnen, sobald alle Panels verkauft sind.

In Schüpfheim freut man sich derweil auf die Anlage. „Sie steht im Einklang mit dem Label Energiestadt, das die Gemeinde im Herzen der Unesco-Biosphäre Entlebuch hat und behalten will“, so Gemeindepräsidentin Christine Bouvard Marty. Beim Projekt handle es sich um ein schönes Beispiel für einen umsichtigen Umgang mit den Ressourcen, für eine verantwortungsbewusste Entwicklung der Gesellschaft und für eine gute Partnerschaft mit der Wirtschaft. Sie rechnet damit, dass die öffentliche Solaranlage auf reges Interesse stossen wird.

Das könnte gut sein, denn die CKW hat letzten Herbst bereits ein ähnliches Projekt in Willisau LU ins Leben gerufen. Laut Mitteilung war die Anlage auf dem Dach der Heilpädagogischen Schule „im Nu“ ausverkauft. Seitdem produzierte sie 11‘805 kWh Solarstrom, 14 Prozent mehr als garantiert war. Entsprechend höher fällt denn auch die Vergütung aus, die den Teilhabern einmal pro Jahr ausbezahlt wird. (mt/pd)

Hier können Sie Teilhaber werden