Eine Hort für Verliebte auf dem Times Square

Eine Hort für Verliebte auf dem Times Square

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Obwohl es in New York romantischere Orte als den geschäftigen Times Square geben dürfte, wird ihm dort alljährlich zum Valentinstag eine kleine, interaktive Installation geschenkt.

Während hier vorletztes Jahr das dänische Starbüro BIG ein pulsierendes Riesenherz aufstellte, laden heuer ebenso wie letztes Jahr Architekten aus der Region Verliebte zum Verweilen ein: Das New Yorker Kollektiv LOK hat einen Kreis aus neun rund drei Meter hohen goldglänzenden Herzen entworfen. Sie sind wie eine Papiergirlande gestaltet, durch die man ins Innere schlüpfen und dort einen Moment vom Getümmel der Stadt ungestörte Zweisamkeit geniessen kann. Zudem kann man sich dort in diamantförmige «Kussnischen» zurückziehen. «Man fühlt sich hier  völlig befreit vom Times Square», sagt Architekt William O’Brian gegenüber dem Newsportal  wired.com. Alles was bleibe, sei der Himmel über einem. – Die Zuflucht für Liebespaare vor dem Lärm der Stadt steht noch bis 6. März. (mai)