Eine High Line für London

Eine High Line für London

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

New York hat eine und London soll auch eine bekommen: eine High Line. Geht es nach den Initianten des Projekts, wird in der Themsestadt dereinst wie im Big Apple ein altes Bahntrassee zum Park.

Quelle: 
zvg
Keine Grüne Lungs sondern eher eine grüne Ader: So könnte es beim Eingang der Londoner High Line aussehen.

Im Unterschied zu New York werden die Gleise der früheren Peckham Coal Line, die durch das Quartier Peckham im Südosten der Stadt führen, aber weiterhin von der Bahn befahren. Begrünt werden sollen lediglich die nicht mehr vom Kohletransport genutzten Bereiche neben den Schienen auf einer Strecke von 900 Metern. Der grüne Streifen soll die beiden High Streets – die Haupteinkaufsstrassen – besser miteinander verbinden sowie gleichzeitig Fussgängern und Velofahrern ermöglichen, dichtbefahrenen Strassen zu umgehen. Vor allem soll er aber mit viel Grün und Bänken auch zum Verweilen einladen.

Zurzeit sammeln die Initianten per Crowdfunding Geld für die Umsetzung ihrer Idee. Das ist an sich nichts Besonderes. Allerdings haben sie prominente Unterstützung bekommen. Die „Mayor of London’s Highstreet“-Stiftung hat 10‘000 Pfund beigesteuert. Dahinter steckt Londons Bürgermeister Boris Johnson. Das Peckham-Coal-Line Projekt sei ein fantastisches Beispiel dafür, wie man zusammen mit den Bewohnern die Lebensqualität in den Quartieren verbessern könne, so Johnson.

Den Anstoss zum Park gab Architekturstudent Nick Woodford. Allerdings war „seine“ High Line ursprünglich "nur" eine der Arbeiten im Zusammenhang mit seiner Ausbildung. Als er Visualisierungen vergangenen Winter auf Facebook und anderen sozialen Medien veröffentlicht hatte, weckte er das Interesse von Anwohnern. Damit wurde seine Idee sozusagen zum Selbstläufer. Wie der Architekturnewsblog worldarchitecturenews.com weiss, engagieren sich mittlerweile rund 500 Leute für den Verwirklichung des Projekts. (mai)

 

Website zum Projekt (englisch): http://peckhamcoalline.strikingly.com/