Eine Halle in der Halle

Eine Halle in der Halle

Gefäss: 
 Mit dem Werkhof in Lenzburg ist das erste Gebäude des Kantons Aargau nach den Anforderungen des Minergie-Eco-Standards in Betrieb genommen worden.
 
Durch den Bau konnten alle Provisorien und Schopfgebäude abgebrochen werden. Die bestehende Halle wurde mit einem dreigeschossigen Anbau erweitert. Dank dem Einschieben eines vorgefertigten Holzelementbaus in die offene Halle waren keine neuen Fundamente nötig und die Halle erhielt einen baulichen Abschluss. Der Werkhof umfasst Werkstatt, Technik-, Lager- und Archivräume, einen Waschplatz für Unterhaltsfahrzeuge über dem sich das Kreisingenieurbüro Kreis 1 und der Strassenunterhalt ein Bürogeschoss teilen.
 
Wie Regierungsrat Peter C. Beyeler, der Vorsteher des Departements "Bau, Verkehr und Umwelt", ausführte, sollen die höheren Investitionskosten des Energie-Eco-Stxandards durch tiefere Betriebskosten wieder wett gemacht werden. Daneben sollen Synergien genutzt werden, indem unter anderem die bisherigen Werkhöfe in einem neuen Werkhof zusammengefasst werden. – Die Bauzeit nahm insgesamt 13 Monate in Anspruch, das Projekt schlug mit rund 4,5 Millionen Franken zu Buche. (mai)