Eine Blase für das Sternenzelt

Eine Blase für das Sternenzelt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Für Nomaden mit Hang zur Selbstdarstellung und zur Extravaganz dürfte dieses Zelt perfekt sein: Die „CrystalBubble“ des französischen Designers Pierre Stéphane Dumas ist eine Blase zum Wohnen oder Schlafen.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Das Zelt bietet ein gemütliches Schlafzimmer oder eine Stube mit 360-Grad-Sicht.
 
Dumas hat die 360-Grad-Sicht eher für die einsame, unberührte Natur als etwa für dicht bevölkerte Campingplätze entworfen. „Eine Nacht unter den Sternen zu verbringen oder einen Sonnenauf- oder –untergang zu beobachten, ist etwas, das viele Menschen heute nicht mehr erleben“, sagt der Designer. „Darum habe ich diesen exzentrischen Unterschlupf entworfen. Mit dem Ziel, die Erfahrung einer Nacht unter den Sternen zu ermöglichen und gleichzeitig den Komfort eines Hotelzimmers bieten.“ Zudem lässt sich das futuristische abnmutende Zelt auch leicht auf- und abbauen: es wird aufgeblasen. Platz bietet die Kugel für zwei Erwachsene.
 
Er hat es aber nicht bei dieser einen Kreation belassen. Es gibt auch Blasen mit undurchsichtigen Bereichen und so genannte „Lodges“, die noch über zusätzlichen Raum verfügen, der sich als Badezimmer oder weiteres Schlafzimmer nutzen lässt. (mai)