Ein Wolkenkratzer wie ein Tornado

Ein Wolkenkratzer wie ein Tornado

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Ein glitzernder Tornado aus Beton und Stahl – so sieht das Hochhaus aus, das Architekt Andrew Kinslow für die Stadt Tulsa in Oklahoma (USA) entworfen hat.

Die Form des Wolkenkratzers, in dem Kinslow ein  Wetterforschungszentrum unterbringen will, kommt nicht von ungefähr: Oklahoma liegt in der sogenannten Tornado Alley. Dabei handelt sich um ein Gebiet im mittleren Westen der Vereinigten Staaten, das besonders häufig von Tornados heimgesucht wird.

Die Fassade will Kinslow so mit LED bestücken, dass bei den Autofahrern auf der nahe gelegenen Autobahn in der Dunkelheit die Illusion entsteht, dass sich das Gebäude tatsächlich wie ein Twister dreht. Derweil sollen Büsche und Bäume auf den Terrassen den Eindruck von Geröll vermitteln, welches ein Tornado jeweils mit sich führt. Ob das skurrile Bauwerk mit Gruseleffekt tatsächlich realisiert wird, zeigt sich erst noch. Laut dem Architekten haben verschiedene mögliche Investoren ihr Interesse angemeldet, die Stadt habe ebenfalls positive Signale gesendet. (mai)