Ein Ufo für die Sonne

Ein Ufo für die Sonne

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Ein Ufo? Oder eine gigantische, abstrakte Skulptur? Was auf der Visualisierung in der Sonne glänzt und mit dem Himmel zu verschmelzen scheint, ist ein multifunktionales Sonnenkraftwerk.
 
 
Der italienische Architekt Paolo Venturella und das französische Büro MenoMeno Piu haben einen Pavillon für den Freshkills Park auf Staten Island entworfen, der nicht nur Strom produziert, sondern auch für Konzerte genutzt werden kann. Für die ausgefallene Form liessen sie sich vom Lauf der Sonne inspirieren. Das heisst, sie konzipierten die Anlage so, dass entsprechend des Sonnenstands immer die grösstmögliche Fläche beschienen wird. Die Bereiche, die keine Energie produzieren, sind statt mit Photovoltaikpanelen mit einer Beschichtung versehen, in der sich die Umgebung spiegelt. Die Schöpfer des «Solar Loop» (Solarschleife) schlagen vor, ihre Kreation gleich mehrfach im Park aufzustellen: Kleinere Versionen liessen sich als Unterstand oder Schattenspender nutzen.
 
Ob es so weit kommt, wird sich erst noch zeigen. Gross genug dafür ist der Freshkills Park aber
allemal: Seit 2008 wird an der grünen Oase gebaut, nach ihrer Fertigstellung wird sie 2,7 Mal grösser als der Central Park sein. (mai)