Ein Riesengemälde zu Ehren der Erbauer der Transjurane

Ein Riesengemälde zu Ehren der Erbauer der Transjurane

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Saype

Besondere Ehre für alle die am Bau des Abschnitts Court-Loveresse der Transjurane mitgewirkt haben: Landart-Künstler Guillaume Legros alias Saype hat auf einem Feld kurz vor dem Tunnel bei Bévilard ein gigantisches Portrait eines Tunnelarbeiters geschaffen.

Quelle: 
Saype
Eine logistische und technische Herausforderung: Saypes Tunnelarbeiter-Porträt.

Es erstreckt sich über 4000 Quadratmeter und soll die Autofahrer und wohl vor allem die Vögel - aus der Luft dürfte man das Bild am besten sehen können - während rund vier Wochen erfreuen. Allerdings lässt sich laut Saype schwer voraussagen, wie lange das Bild tatsächlich hält. Es hänge davon ab, wie schnell das Gras nachwachse. Für das Gemälde hat er 400 Liter selbst zusammengemischte, biologisch abbaubare Farbe verwendet. Das Werk ist zudem physische und technische Herausforderung gewesen: Um die Dimensionen des Bildes überprüfen zu können, setzte Saype Drohnen ein. Mit seinem Werk will Saype für die Umwelt sensibilisieren und im Fall der Transjurane vor allem jenen Respekt zollen die  an dem Strassenbauprojekt mitgewirkt haben.

Der Abschnitt Court-Loveresse wird kommenden Montag offiziell dem Verkehr übergeben. (mai/mgt)