Ein neues Stadion für den AC Milan

Ein neues Stadion für den AC Milan

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Visualisierungen zvg

Die alte Handelsmesse in Mailand soll neu gestaltet werden. Die Fondazione Fiera hat sich für das Projekt des AC Milan entschieden, das die Errichtung eines neuen, multifunktionellen Stadions vorsieht.

Die getroffene Entscheidung sei nur der erste Schritt, doch könnte der Traum von Vizepräsidentin und CEO Barbara Berlusconi, ein neues Stadion zu bauen, bald Wirklichkeit werden, heisst es in einer Pressemitteilung. Das im Januar gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Arup vorgestellte Projekt „We are AC Milan“ sieht die Errichtung „eines der innovativsten Stadien der Welt“ vor. Das Stadtleben soll in das neue Bauwerk mit einbezogen werden. So sind darin ein Hotel, eine Schule, Restaurants, Kinderspielplätze, Spazierwege auf dem begrünten Dach, Präsentationsräume für junge Künstler und andere Angebote geplant. Das Stadion soll dereinst 50‘000 Zuschauern einen Sitzplatz bieten. Laut Mitteilung bieten sich bereits zahlreiche internationale Unternehmen als Geschäftspartner an.

Der AC Milan ist zuversichtlich, dass die Arbeiten in Kürze beginnen werden, „im Idealfall mit dem ersten Spatenstich auf der Baustelle im Jahr 2016“. Das angestrebte Ziel sei es, Austragungsort des ersten Spiels der Saison 2019/2020 zu sein. Doch dafür muss das Projekt nun erst in die offizielle Genehmigungsphase. (pd/mt)