Ein Klangkörper für den Hafen

Ein Klangkörper für den Hafen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
 
 
Ein Ort, an dem Himmel und Erde, Berge und Horizont, Stadt und Meer sowie Busan und die Welt zusammentreffen.» So beschreiben die Architekten von Snøhetta ihre Idee der künftigen Oper im südkoreanischen Busan, die sie auf
 
einer kleinen Halbinsel im Hafengebiet der Stadt bauen. Dazu haben sie sich ein Gebäude ausgedacht, das aussieht, als ob es aus einer sich auseinanderfaltenden Schachtel besteht. Die «Schachtel» wurde vom norwegischen Büro so konzipiert, dass sie Passanten zum Flanieren einlädt: Wer will, spaziert auf einer sanft ansteigenden Rampe aufs Dach des Gebäudes ­hinauf. Zudem gewähren grosszügige, geschwungene und teils farbige Glasfronten Blicke ins Innere des Gebäudes Aber auch sonst soll die Oper Bezug zur Aussen­welt nehmen. So liessen sich die Architekten von Bäumen zum Publikumsraum inspirieren: Sie haben die mit Holz ausgekleideten Ränge Jahresringen nachempfunden. (mai)