Ein Haus für Mensch und Tanne

Ein Haus für Mensch und Tanne

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: pd
Ein Baumhaus der extravaganten Art entsteht mitten im Wald im kasachischen Almaty: Hier befindet sich das Haus nicht auf dem Baum, sondern der Baum im Haus selbst.

 

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}
 
 
Es besteht aus einer rund zwölf Meter hohen Tanne, die von einem schlanken, Glazszylinder umgeben ist, der ein bisschen wie ein überdimensioniertes Reagenzglas aussieht. Das Innenleben besteht aus Holz und Stahl. Entworfen hat den dreistöckigen Pavillon das kasachische Büro A. Masow Designstudio. „Wir haben das Haus für einen Geschäftsmann kreiert“, sagt Architekt Aibek Masow. „Er wollte Rückzugsort, an dem man zu zweit die Natur geniessen, diskutieren und philosophieren kann.“ Das Haus sollte eine spirituelle Atmosphäre vermitteln und gleichzeitig auf seine Bewohner inspirierend wirken. (mai)