Drive-In für Velofahrer an der Limmat

Drive-In für Velofahrer an der Limmat

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Nachdem sich Autofahrer in Drive-Ins mit Kaffee und Co. versorgen können, ist es höchste Zeit, dass es auch für Velofahrer Passendes gibt. Dieser Ansicht ist man offenbar beim Zürcher Tiefbauamt und der Stadtpolizei, die ein temporäres Velo-Kafi lanciert haben.

 

zvg
Quelle: 
zvg
Wenn die Espressobar auch eine Velobar ist: so sieht das Velo-Kafi aus.

Während zweier Wochen kann an der Limmat auf der Terrasse beim Rathauskaffee getreu dem Motto "anefahre, lüüte, käfele" der braunen Bohne huldigen. Anstatt den Drahtesel anzuketten, fährt man vor und schiebt das Vorderrad durch einen Schlitz in den Bartisch und stabilisiert das Fahrrad so. Dann braucht man laut Medienmitteilung nur noch mit Klingeln auf sich aufmerksam zu machen und werde bedient.

Das Kaffee, das allerdings nur aus zwei kleinen Bartresen besteht, soll noch bis 13. April Fahrradfahrer anlocken. Es ist eine Werbeaktion, die im Rahmen des Programms "Stadtverkehrs 2025" stattfindet und für die Veloförderung wirbt. (mai)