Dreieckige Balkone und tropische Fassaden

Dreieckige Balkone und tropische Fassaden

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Die Überbauung „Sanya Block 5“ soll grünen und blühen. Bei ihrem Gebäudekomplex für die chinesische Stadt Sanya sehen die Architekten des Büros NL Architects zwei hintereinander liegende Wohnreihen vor, deren Fassade von dreieckigen, bepflanzten Balkonen bestimmt wird.
 
Das holländische Büro NL Architects hat in China einen Volltreffer gelandet: Für ihren Entwurf „Sanya Block 5“ wurden die Amsterdamer Architekten mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Ihr Projekt besteht aus einem sechsgeschossigen Gebäudekomplex für ein Wohn- und Ferienresort, der sich vor allem durch seine Erschliessung von den üblichen Vorschlägen unterscheidet.
 
Standort der insgesamt acht Wohnbauten ist ein Neubaugebiet in der Stadt Sanya auf der südchinesischen Insel Hainan. Das tropische Klima - die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt 25 Grad - binden die Holländer in die Gestaltung der Fassade ein: Auf den auskragenden dreieckigen Balkonen wachsen exotische Bäume und Pflanzen, die dahinter liegenden, überdachten Terrassen sind mit offenen Kochnischen und einem eingelassenen Mini-Pool ausgestattet. Alle Wohneinheiten sind als Maisonette gestaltet.
 
Verbunden werden Wohnungen und Stockwerke von einem weit verzweigten Brückensystem, das eine sternförmige Skulptur im geschützten Innenhof bildet. Die freischwebenden Laubengänge bündeln jeweils die Erschliessung von zwei hintereinander liegenden Wohngebäuden und schaffen so einen Ort für Austausch und Nachbarschaft. Das Erdgeschoss dient als öffentlicher Bereich; Restaurants, Bars und Geschäfte sollen für Leben sorgen. (mgt)