Drei Einfamilienhäuser des Jahres in der Schweiz

Drei Einfamilienhäuser des Jahres in der Schweiz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Bernd Müller, Olching

Alljährlich kürt der deutsche Callwey-Verlag die 50 Einfamilienhäuser des Jahres. Heuer ging der erste Preis an die "Neue deutsche Welle" – ein Haus mit Wellblechfassade bei München – des Büros "werk A Architektur".

Zwei weitere Häuser erhielten eine Auszeichnung und fünf eine Anerkennung. Drei liegen in der Schweiz: so wurde das Haus «Über den Wiesen» der Markus Schietsch Architekten mit einer Auszeichnung geehrt. Der Holzbau steht am Bielersee in Ipsach BE. Über eine Anerkennung konnten sich die Davide Marcullo Architects für Ihr Haus «Verwandlungskunst» in Preonzo TI freuen, für das sie ein bestehendes Gebäude erweiterten. Auch der «Bergbau» in Val d'Hérens VS der Savios Fabrizzi Architectes, ein am Hang errichtetes Holzgebäude, erhielt eine Anerkennung. Zur Preisvergabe erschien ein Band mit Bildern und Plänen (siehe unten). Überdies stellt eine Schau des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt die Bauten vor (bis 20. November).

Im Buch «Häuser des Jahres 2016» werden die 50 besten Einfamilienhäuser des Wettbewerbs präsentiert. Mit umfangreichen Dokumentationen, atmosphärischen Fotos, detaillierten Plänen und ausführlichen Projektbeschreibungen. Die Inspirationsquelle für alle, die ein Einfamilienhaus planen. (mai)

Das Buch ist beim Callwey-Verlag für rund 78 Franken erhältlich. Mehr zum Buch «Häuser des Jahres 2016» über diesen Link.

Zur Homepage des Deutschen Architekturmuseums