„Drehscheibe“ für Büro und Gewerbe in Winterthur

„Drehscheibe“ für Büro und Gewerbe in Winterthur

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Zum Winterthurer Sulzer-Areal kommt ein weiteres Projekt hinzu: Die Arigon-Generalunternehmung will neben dem Technopark ein fünfgeschossiges Bürohaus mit insgesamt rund 10'200 Quadratmetern Büro- und Gewerbefläche bauen.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Die "Drehscheibe" soll 150 Meter lang werden.
 
Zu stehen kommen soll das 150 Meter lange und 19 Meter breite Projekt auf der Parkfläche beim Technopark. Auf 8'800 Quadratmetern sollen dereinst den Obergeschossen Büros Platz finden, auf einer Fläche von 1'400 Quadratmetern soll es in den Untergeschossen Laden- und Gewerbeflächen aufweisen. Damit entspreche das Projekt im Volumen ungefähr dem benachbarten Technopark, ist dazu in der aktuellen Ausgabe der „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ) zu lesen. Laut der Zeitung rechnet man bei der Arigon mit Investitionen von ungefähr 50 Millionen Franken.
 
Die Baueingabe bei der Stadt Winterthur soll Mitte April erfolgen. Das Land ist laut NZZ im Besitz der Sulzer Immobilien AG. Der Generaltunternehmer Arigon AG habe sich das ein Vorverkaufsrecht gesichert. Läuft alles nach Plan, starten die Bauarbeiten nächstes Jahr im Frühling. Und im Herbst 2012 sollen die ersten Mieter einziehen. (mai)
 

47.495342, 8.716965