Die Würfel für den „Kubus“ und den „Tower“ sind gefallen

Die Würfel für den „Kubus“ und den „Tower“ sind gefallen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Die SBB hatte für die geplanten Gebäude „Tower“ und „Kubus“ auf dem Areal „WestLink" in Zürich-Altstetten einen Studienauftrag durchgeführt. Sieger wurde das Büro Burkard Meyer Architekten.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Der "Tower" soll 80 Meter hoch werden.
 
Ziel des Studienauftrages sei es gewesen, die städtebaulichen und architektonischen Anforderungen mit jenen an hochwertige und flexible Arbeitsplätze in Einklang zu bringen, erklärt die SBB in einer Medienmitteilung. Der 80 Meter hohe „Tower“ umfasst eine Geschossfläche von rund 28'000 Quadratmeter für Dienstleistungen. Der „Kubus“ verfügt über eine Geschossfläche von rund 8’600 Quadratmetern. Dieses Gebäude ist ebenfalls für Dienstleistungen vorgesehen, der Erdgeschossbereich soll zudem Gastronomiebetrieben oder dem Detailhandel Platz bieten.
 
Auf dem Areal kommen aber noch weitere Gebäude zu stehen, und für diese hat die SBB die Baueingabe in nächster Zeit vorgesehen: „Connex“ soll laut Medienmitteilung die Verbindung zum Bahnhof Altstetten sicherstellen und im „Plaza“ sind neben 80 Wohnungen sowie Büro- und Dienstleistungsflächen geplant.

SBB und Stadt Zürich beteiligt

"WestLink" liegt sich auf der Nordseite des Bahnhofs Altstetten, bei der Europabrücke. Das Projekt realisiert die SBB in einem gemeinsamen Planungsverfahren mit der Stadt Zürich. - Insgesamt umfasst das "WestLink"-Areal umfasst über 23'000 Quadratmeter Fläche. Bis 2014 soll dort neuer Wohn- und Geschäftsraum entstehen, der mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erschlossen ist: Nicht nur die zahlreichen S-Bahn-Linien sollen das Quartier erschliessen, sondern auch das künftige Tram Zürich-West. - Die Vorarbeiten dafür haben bereits begonnen. (sda)