Die schönsten Barockbauten der Schweiz

Die schönsten Barockbauten der Schweiz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: flickr.com, Wolfgang Appel, CC

In diesem Herbst heisst der SRF-Kulturschwerpunkt „Barock – mon amour“. Der Sender hat deshalb die schönsten Barockbauten in der Schweiz gesucht.

Zur Epoche des Barock wird die europäische Kunstgeschichte zwischen 1575 und 1770 gezählt. Malerei, Literatur und Musik wurden von ihr beeinflusst. Die wichtigsten Zeugen aber findet man in der Architektur. Die üppige Pracht von unzähligen Sakral- und Schlossbauten beeindruckt noch heute.

Zu den schönsten Barockbuten in der Schweiz gehören zum Beispiel die Jesuitenkirche in Luzern, die Pfarr- und Wallfahrtskirche in Sachseln, aber auch die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Sarnen. Auch Klöster zählen dazu: etwa jene in Rheinau, Einsiedeln oder Engelberg. Ebenfalls zu den schönsten Bauten gekürt wurden das Schloss Prangins und der Stockalperpalast in Brig, aber auch die St. Galler Stiftsbibliothek, Das Rathaus in Delsberg, das Béatrice-von-Wattenwyl-Haus in Bern sowie die Préfecture in Moutier. (pd)