Die A16 wächst

Die A16 wächst

Gefäss: 
Auf der A16 (Transjurane) hat der Bau der Viadukte „Eaux des Fontaines“ begonnen. Auf der Strecke zwischen Court und Loveresse wird eine 544 Meter lange und bis zu 30 Meter hohe Zwillingsbrücke errichtet.
 
Der instabile Baugrund erfordert viel Erfahrung und Wissen, umso wichtiger ist die Zusammenarbeit von Spezialisten aus den Sparten Brückenbau, Spezialtiefbau und Tiefbau. Beim Bau der Viadukte kommt ein Vorschubgerüst zum Einsatz. Dieses ist an den Viadukten festgemacht und lässt sich so verschieben, dass es Schritt für Schritt als Plattform für das Konstruieren und Betonieren der folgenden Brückenabschnitte dienen kann. Gleichzeitig ohne Zwischenabstützungen gearbeitet werden.
 
Das Tiefbauamt des Kantons Bern hat die Implenia mit dem Bau der Zwillingsbrücke beauftragt. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für den Sommer 2015 geplant. Ab Ende 2016 wird die A16-Transjurane die schweizerisch-französische Grenze beim jurassischen Delle-Boncourt mit Biel verbinden. Rund zwei Drittel der total 85 Kilometer Autobahn stehen bereits und sind auch in betrieb. (mai/mgt)