Design in Bewegung

Design in Bewegung

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Zum 51. Mal steht Mailand im Zeichen von Möbeln und Design: Der Salone del Mobile findet vom 17. bis zum 22. April statt. Eröffnet wurde die weltweit wichtigste Möbelmesse mit dem Projekt "Design Dance".
 
 
"Milan, where else?" lautet der offizielle Slogan für den diesjährigen Salone stolz und mit einem Augenzwinkern in Richtung George Clooney. Rund 2500 Aussteller zeigen während sechs Tagen die neusten Möbel und Objekte, wobei das internationale Publikum vor allem gespannt ist auf die Neuheiten der italienischen Designfirmen, die immer noch die Nase vorn haben. Und das Publikum kommt in Scharen: 300'000 werden erwartet. Parallel zur Möbelmesse findet im Zweijahresrhytmus die EuroCucuina statt. Erstmals zeigt diese heuer auch Küchengeräte und -accessoires. Wie immer zeigen Nachwuchstalente ihre Ideen und Prototypen am SaloneSatellite, eine Ausstellung, die dieses Jahr unter dem Motto "Design <-> Technology" steht.
 
Neben der Ausstellung und den Events auf dem riesigen Messegelände in Rho finden an diversen Orten in der Stadt Happenings und Sonderschauen statt. Eine davon ist gleichzeitig ein Highlight des Salone: das Projekt "Design Dance". Es wurde von der bekannten Gestalterin und Fernsehfrau Francesca Molteni in Zusammenarbeit mit Michela Marelli entwickelt. Die Performance ist ein Dialog zwischen Objekt, Designer und Möbelhersteller. Tänzer und Schauspieler interagieren mit klassischen, modernen und avantgardistischen Möbeln, die junge Designer gestaltet haben. Sie erzählen die Geschichte von der Geburt und vom Erfolg des italienischen Designs. An der offiziellen Eröffnungsfeier wurde die Tanz- und Musikperformance im Teatro dell'Arte gezeigt, und sie wird während des Salone täglich wiederholt. Mit Sicherheit eine inspirierende Abwechslung zum anstrengenden Möbelmarathon. (ka)