Der Kanton Zürich ist jetzt hochaufgelöst

Der Kanton Zürich ist jetzt hochaufgelöst

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Vom Kanton Zürich gibt es jetzt zwei neue digitale Geländemodelle, die in ihrem Detailierungsgrad neue Massstäbe setzen. Die Daten stehen Firmen, Behörden und Privaten frei zur Verfügung.

Das Amt für Raumentwicklung der Baudirektion des Kantons Zürich hat im letzten Jahr über den gesamten Kanton ein hochaufgelöstes Laserscanning vom Flugzeug aus durchgeführt. Wie es in einer Mitteilung heisst, wurden die Daten nun ausgewertet und daraus ein digitales Oberflächen- (DOM) und ein Terrainmodell (DTM) erstellt. Somit seien erstmals hochaufgelöste Höhendaten, wie sie bisher nur für kleinräumige Projekte erhoben wurden, flächendeckend für den ganzen Kanton Zürich verfügbar. Wie es im Communiqué weiter heisst, können diese Grundlagen beispielsweise in den Bereichen Infrastrukturplanung, Städteplanung, Raumplanung, Naturgefahrenbeurteilung, Forstwesen, Umwelt, Energieversorgung, Leitungsvermessung, Solarpotenzialanalyse, Vermessung, Archäologie, Landwirtschaft, Gewässer oder Lärmschutz wertvolle Unterstützung bieten. Dank des geplanten Wiederholungszyklus von vier Jahren seien auch Zeitreihen und Monitoringprojekte möglich.

Das Amt für Raumentwicklung stellt das DOM, das DTM sowie für individuelle Auswertungen die Ursprungsdaten den Behörden sowie Firmen und Privaten zur freien Verwendung zur Verfügung, heisst es. Die Daten können im kantonalen GIS-Browser (www.maps.zh.ch) in der Karte „Digitale Höhenmodelle“ heruntergeladen werden. (pd/mt)