Der „höchste Schreiner“ heisst Thomas Iten

Der „höchste Schreiner“ heisst Thomas Iten

Gefäss: 

Wechsel an der Spitze des Verbands Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM): Nach elf Jahren tritt Zentralpräsident Ruedi Lustenberger zurück, sein Nachfolger ist Thomas Iten. Er hatte zuvor das Amt des Vizepräsidenten inne.

Der Thurgauer wurde an der vergangenen Delegiertenversammlung laut VSSM „mit einem Glanzresultat“ zum neuen Zentralpräsidenten gewählt. Daneben stimmten die Delegierten dem Antrag für eine Verlängerung der Allgemeinverbindlichkeit des Schreiner Gesamtarbeitsvertrages bis Ende 2017 zu sowie der Teilrevision der Verbandstatuten und den positiv abschliessenden Jahresrechnungen 2015. (mai)