Der Herr der Seen

Der Herr der Seen

Gefäss: 
„Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson ist zurzeit wieder mit dem Bau seiner ganz privaten „Mittelerde“ beschäftigt: er plant einen weiteren See auf seinem 37-Hektaren-Anwesen in Wairarapa, im Süden der Nordinsel Neuseelands.
 
Damit erhält das Anwesen Jacksons einen zweiten See. Dies berichtet die Online-Ausgabe der neuseeländischen „Sunday News“. Jackson hatte das Land im Jahr 1998 gemeinsam mit seiner Partnerin Fran Walsh erworben. Seither errichteten der Oscarpreisträger und Walsh in ihrem Reich eine Eisenbahnstrecke, die den Fluss des Grundstücks überquert und stellten einige der Bauten des „Herr der Ringe“-Sets auf ihrem Land wieder auf. Eindrücklich ist auch ihre Wohhnung: das Schloss mit zwei Türmen verfügt unter anderem über ein hundertplätziges Privatkino.
 
Laut „Sunday News“ haben die Bauprojekte des Regisseurs kaum Kontroversen ausgselöst  – nur „blosses Staunen“. Bei der Naturschutzorganisation Forest & Bird verspricht man sich vom geplanten künstlichen Gewässer gar einen positiven Einfluss auf die Umgebung, weil in seiner Nähe Feuchtbiotope entstehen. (mai)