Das zweite Leben der Skateboards

Das zweite Leben der Skateboards

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Was bunt und wild an der Wand leuchtet, bretterte einst über den Asphalt. Eine US-Firma produziert aus alten Skateboards Fliesen für Wände und Böden.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Gebrauchspuren machen der Charme der Plättchen aus.
 
Schätzungsweise gibt es in den USA 3000 Skateshops. Pro Jahr werfen allein diese Läden zwei Millionen kaputte Skateboards auf den Müll. Und die meisten amerikanischen Skateboardhersteller entsorgen bis zu 30'000 Bretter pro Monat. Das rechnet Art of Boards in seinen Medienunterlagen vor. Die Firma hat sich darauf spezialisiert, alte und nicht gebrauchte Skateboards einzusammeln und wiederzuverwerten. Oder vielmehr daraus Plättchen für Wände und Böden herzustellen. Was dabei herauskommt, erinnert vom Stil her an die Lastwagenplanen-Taschen der Freitag-Brüder: Den besonderen Charme des umweltfreundlichen Wandschmucks machen auch hier die Gebrauchsspuren aus und die scheinbar zufällige Musterung. (mai)