Das weltweit erste "Achterrad" steht in Macau

Das weltweit erste "Achterrad" steht in Macau

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

In Macau entsteht zurzeit ein extravagantes Riesenrad. Die spektakuläre Attraktion ist Teil eines Hotel- und Unterhaltungskomplexes, mit dem nicht nur Spieler, sondern auch Touristen in die asiatische Gamblingmetropole gelockt werden sollen.

Im Glücksspiel­paradies Macau haben sich die Umsätze im Zuge von Parteichef Xi Jinpings Antikorruptionskampagne verringert. Die Casinounternehmen versuchen dies wettzumachen, in dem sie das chinesische Spielermekka als Touristenziel etablieren und entsprechende Projekte realisieren. Eines davon ist der gigantische ­­Hotel- und Unterhaltungskomplex  «Studio City» der Melco Crown Entertainment (MCE), der gegenwärtig im Bau ist.

Das Markenzeichen der ­vom Art-Déco-Stil und «Batman» inspirierten Anlage soll dereinst ein Riesenrad der Superlative sein: Die Gäste können von einer Höhe von 130 Metern auf die Halbinsel blicken. Damit ist das Riesenrad gemäss MCE die höchste Attraktion Chinas dieser Art. Zudem dürfte es das weltweit einzige Rad in Form einer Acht sein. Es verfügt über 17 Gondeln mit jeweils zehn Plätzen. Anfang dieses Monats wurden sie installiert, zurzeit finden die Testläufe statt. Die Eröffnung der «Studio City» ist für Ende Jahr vorgesehen. Dann soll auch das Riesenrad in Betrieb gehen. (mai)