Das erste Wasserwirbelkraftwerk der Schweiz entsteht im Kanton Aargau in Schöftland

Das erste Wasserwirbelkraftwerk der Schweiz entsteht im Kanton Aargau in Schöftland

Gefäss: 
Das erste Wasserwirbelkraftwerk der Schweiz entsteht im Kanton Aargau in Schöftland. Dank dem planmässigen Baufortschritt und dem im Juli dieses Jahres abgeschlossenen Patentlizenzvertrages kann nach einer nur rund viermonatigen Bauphase schon bald hundertprozentig ökologische erneuerbare elektrische Energie produziert werden. Die Inbetriebnahme ist Ende Oktober geplant.
 

Die erste Testphase wurde vergangene Woche erfolgreich abgeschlossen. Der Wasserwirbel entwickelt sich gemäss dem Vorbild aus der Natur, dies allerdings noch ohne den 1,7 Tonnen schweren Rotor. Dieser wird in circa zehn Tagen geliefert und eingebaut. Auch konnten bereits erste Fische im Bereich des Wasserwirbels beobachtet werden, die stromaufwärts geschwommen sind. Es handelt sich hier um eine Wasserwirbelkraftanlage, die speziell für geringe Wasserfallhöhen (ab 0,7 Meter) und tiefe Wasserstände in Flüssen geeignet ist. Fische können sich problemlos auch während des Betriebes durch die ganze Anlage bewegen. Zudem aktiviert die Sauerstoffzufuhr des Wasserwirbels die Selbstreinigungskräfte des Flusswassers. Durch den Bau der Anlage wird neben der Wasserqualität auch die Renaturierung des Flusses und unterstützt. (pd)