Dämmen und isolieren mit Popcorn

Dämmen und isolieren mit Popcorn

Gefäss: 

Was Popcorn und Verbundwerkstoffe miteinander zu tun haben, wissen Forscher der deutschen Universität Göttingen. Sie entwickeln derzeit einen vollständig wiederverwertbaren Verbundwerkstoff, bei dem Popcorngranulat aus Industriemais eine grosse Rolle spielt.

Nach der erfolgreichen Erfindung einer popcornhaltigen Spanplatte, die seit 2011 unter dem Namen „BalanceBoard“ erhältlich ist, arbeiten die Wissenschaftler am Büsgen-Institut der Universität Göttingen derzeit an einem leichten, vollständig rezyklier- und biologisch abbaubaren Verbundwerkstoff, der vollständig aus Popcorn besteht.  Wie die Universität mitteilt, eignet sich dieser sowohl für den Wärmeschutz als auch in Verbindung mit zwei biegesteifen Decklagen für die Herstellung besonders leichter, hochfester Sandwichplatten.

Mit Balanceboard haben Forstwissenschaftler und Projektleiter Alireza Kharazipour und sein Tem mit die Grundlage für eine neue Generation von leichten Holzwerkstoffen geschaffen. Sandwich-Spanplatten mit dem reinen Popcornverbundwerkstoff sind bei gleichen Festigkeiten mit 80 bis 300 Kilogramm je Kubikmeter nochmals deutlich leichter als das Balanceboard mit 500 Kilogramm pro  Kubikmeter.

„Anwendungsfelder sind allgemein der Leichtbau, etwa für Möbel und insbesondere im Fahrzeugbau“, sagt  Kharazipour. Weil die Popcornverbundwerkstoffe über eine geringe Wärmeleitfähigkeit verfügen eignen sie sich allerdings auch zum Isolieren und Dämmen im Bau. – Lizenzen für die Verbundwerkstoffe wurden bereits vergeben. (mai)