Bund genehmigt Einbau und Test der Bahntechnik

Bund genehmigt Einbau und Test der Bahntechnik

Gefäss: 
Ein weiterer Meilenstein beim Bau des Gotthard-Basistunnels ist erreicht: Im Gotthard-Basistunnel kann die geplante Bahntechnik eingebaut und getestet werden. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat grünes Licht für den Einbau von Fahrbahn, Fahrleitung, Stromversorgung und Sicherungsanlagen gegeben.
 
Das BAV hatte in den vergangenen Monaten das Projekt geprüft. Dabei wurde sichergestellt, dass die bahntechnischen Anlagen den Vorschriften bezüglich Sicherheit entsprechen. Zudem klärte man ab, ob die Voraussetzungen für die Integration der Anlagen in die Infrastruktur und die Betriebsprozesse der SBB gegeben sind. Gleichzeitig mit der Plangenehmigung hat das BAV dem von der AlpTransit mit der Projektierung und dem Einbau der Anlagen beauftragten Konsortium Transtec Gotthard die Bewilligung erteilt, verschiedene neue, Komponenten für die Fahrbahn einzubauen und zu erproben, die bis heute unter diesen Bedingungen noch nicht verwendet worden sind.
 
Es geht um die Bahntechnik des Gesamtsystems im Gotthard-Basistunnel und auf den Anschlussstrecken im Norden und Süden. In der Weströhre Faido - Bodio ist der Einbau von Fahrbahn und Fahrleitung allerdings schon weit fortgeschritten. Diesen Teil hatte das BAV bereits 2010 genehmigt. In rund zwei Jahren soll auf diesem Abschnitt der Versuchsbetrieb aufgenommen werden. (mai/sda)