Buchner Bründler Architekten entwerfen Kunsthaus Baselland

Buchner Bründler Architekten entwerfen Kunsthaus Baselland

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Buchner Bründler Architekten / zvg

Das Kunsthaus Baselland soll von Muttenz auf das Gelände der heutigen Dreispitzhalle auf dem Dreispitz zügeln. Entworfen wird die Ausstellungstätte von den Buchner Bründler Architekten. Sie haben das von der Stftung Kunsthaus Baselland und der Christioph-Merian-Stiftung durchgeführte Konkurrenzverfahren gewonnen.

Mit ihrem Vorschlag konnte sich das Basler Büro gegen Blue Architects und Käferstein Meister aus Zürich sowie gegen die lokalen Mitkonkurrenten Lost Architekten und Luca Selva Architekten  durchsetzen.

Fünf sorgfältig erarbeitete Vorschläge, teils mit Schwerpunkt Erhalten, teils mit Schwerpunkt Neubau, seien vorgelegt worden, schreiben die Christoph Merian-Stiftung und die Stiftung Kunsthaus Baselland in ihrer gemeinsamen Medienmitteilung. Mit einer laut Jury „gelungenen Mischung von Alt und Neu“  kristallisierte sich der Vorschlag der Bründler Architekten als Siegerprojekt heraus.  Besonderes Lob erhielten die markanten Turmelemente, die in die bestehende Halle eingebaut werden und damit „eine neue Identität nach aussen und innen“ schaffen. Sie gliedern den Raum so, dass verschiedenste Ausstellungsformen möglich sind.

Die Stiftung Kunsthaus Baselland freue sich, dass das Konkurrenzverfahren ein vielversprechendes Siegerprojekt hervorgebracht hat, heisst es im Communiqué weiter. Mit seiner Realisierung wäre der Kanton Basel-Landschaft mit einem seiner wichtigsten Kulturengagements dort präsent, wo sich eine neue und lebendige Kulturszene vor den Toren von Basel entwickle.

Nun will die Stiftung Kunsthaus Baselland mit dem Kunstverein, der Christoph Merian Stiftung und mit den zuständigen Behörden die nächsten Schritte im Hinblick auf die Realisierung abstimmen. Ob das Projekt realisiert werden kann,  hängt hauptsächlich davon ab, ob es finanziert werden kann und ob es vom Kanton Basel-Landschaft unterstützt wird. (mai)

Dreispitz - ein Projekt der Superlative

Der Dreispitz ist ein rund 50 Hektaren umfassendes Industrie- und Gewerbeareal, das sich in nordsüdlicher Richtung  über baselstädtischen Grund und die Gemeinde Münchenstein BL erstreckt. Hier soll in den kommenden Jahren ein durchmischtes Quartier entstehen, mit Raum für rund 1000 grössere Wohneinheiten und 12‘000 Arbeitsplätzen. Es gilt als eines der schweizweit grössten Entwicklungsprojekte dieser Art.

Mehr dazu auf: www.dreispitz.ch