BSI Award für jungen japanischen Architekten

BSI Award für jungen japanischen Architekten

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: naoyafujii, flickr, CC

Der BSI Award gehört zu den höchstdotierten Auszeichnungen. Der diesjährige Preis geht an den 42-jährigen japanischen Architekten Junya Ishigami. Er setzte sich gegen 28 Kandidaten aus 17 Ländern durch.

Die Jury unter dem Vorsitz von Stararchitekt Mario Botta ehrte den Japaner für sein Werkstattgebäude des Kanagawa Institute of Technology, seine Beiträge an der Architekturbiennale in Venedig in den Jahren 2008 und 2010 sowie das House with Plants, ein Privathaus in Tokio. Wie es auf Architektur-Newsportalen heisst, gefiel der Jury die „grosse Schönheit und Gelassenheit“ von Ishigamis Bauten. Der Preis wird am 22. September an der Accademia di architettura in Mendrisio übergeben. Die Auszeichnung, die alle zwei Jahre vergeben wird und mit 100‘000 Franken dotiert ist, feiert das Zehn-Jahr-Jubiläum. (mt/pd)