Blick in den Gotthardbasistunnel bei Amsteg

Blick in den Gotthardbasistunnel bei Amsteg

Gefäss: 

Auch wenn der Gotthardbasistunnel seit Dezember in Betrieb ist, ist das Interesse an der Querung nach wie vor gross. Deshalb werden Bahninteressierten Führungen durch den Zwischenangriffsstollen bei Amsteg geboten, wo man durch ein Tunnelfenster die Züge vorbeibrausen sieht.

Ab Februar finden täglich zwei Führungen zum Tunnelfenster statt, sie starten beim Bahnhof Erstfeld, von wo die Teilnehmer mit Bussern zum Zugangsstollen in Amsteg gebracht werden. Hier erwartet sie neben dem Tunnelfenster eine Ausstellung zum Jahrhundertbauwerk.

Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt, es können jeweils nur 24 Personen teilnehmen. Wer sich für eine Führung interessiert, bucht die Führung auf www.tunnel-erlebnis.ch. Wie in der Medienmitteilung zu lesen ist, können über diese Adresse in absehbarer Zeit auch weitere Angebote gebucht werden: Besichtigungen des SBB-Historic-Depots Erstfeld, der Eisenbahnrundgang Erstfeld, Führungen durch das Erhaltungs- und Interventionszentrum sowie ein theatralischer Rundgang durch Erstfeld.

Hinter dem neuen „Gotthard-Tunnel-Erlebnis“ steht unter anderem Uri Tourismus, zusammen mit den SBB, dem Kanton Uri, und der Gemeinde Erstfeld. (mai/mgt)