Biel: Cité ist das neue Agglo

Biel: Cité ist das neue Agglo

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Bauzeit Architekten
Die Gemeinde Biel plant ein neues Stadtquartier am See namens «Agglolac». Die fünf Gewinner des Ideenwettbewerbs stehen seit gestern fest.

Vor mehr als einem Jahrzehnt fand in Nidau auf dem 312 300 Quadratmeter grossen Gebiet der Expo-02-Arteplage die Landesausstellung statt. Für das hier geplante Stadtquartier Agglolac, das mittelbar am Bielersee zwischen den Strandbädern von Biel und Nidau liegt, wurden gestern die fünf Preisträger des städtbaulichen Ideenwettbewerbs bekannt gegeben:

  • 1. Rang: «Citélac» der Bieler Bauzeit Architekten GmbH
  • 2. Rang: «Marais» der Berner GWJ Architektur AG
  • 3. Rang: «Open Lac» des Zürcher Helsinki Zürich Office
  • 4. Rang: «Les îles de la vie» der Dietrich Schwarz Architekten AG, Zürich
  • 5. Rang: «Laridae» der Zürcher Baukontor AG.

Mit ihrem Siegeprojekt «Citélac» schlagen die Erstplatzierten Bieler Bauzeit Architekten ein einfaches Stadtquartier vor, dessen Zeilen quer zum Gewässer stehen, was Durchblicke und Durchwegungen zum Strand ermöglicht. Sie nennen es «eine zwischen Bebauung und Landschaft vermittelnde offene Schicht».

Nahe den frequentierten Strandbädern einen fliessenden Übergang zwischen öffentlich und privat zu schaffen, macht Sinn. Einerseits ist der Hauptbahnhof nur wenige Gehminuten entfernt, zweitens stehen Volksabstimmungen bevor. Deshalb haben nicht nur Bauzeit Architekten, sondern auch das Berner Büro und die drei Zürcher Büros grosszügige Parkanlagen zwischen den Strandbädern vorgeschlagen.

Die Quartiere wurden ganz unterschiedlich gelöst, obwohl vier von fünf Teams eine deutliche Verlängerung des heutigen Barkenhafenbeckens vorsehen. An den Ufern dieses Wasserlaufs, der mit Restaurants, Geschäfts- und Wohnhäusern gesäumt werden soll, dürfte dann auch das neue Quartierzentrum entstehen. «Der Schlüssel zum Erfolg sind die Erdgeschosse», sagte der Jurypräsident. Ein paar Cafés reichten nicht, um die Promenade dauerhaft zu beleben. 

Die Immobilienfirma Mobimo als Investor nimmt vier Millionen Franken in die Hand, egal ob das Projekt realisiert wird oder nicht. Vorgesehen ist eine Mischung aus Miet-, Eigentums- und Genossenschaftswohnungen sowie Gewerbe- und Ladenflächen.

Stadtpräsident Erich Fehr will in «Agglolac» urbanes Wohnen und Leben am See für alle.

Für das neue Quartier in der Seebucht bleiben noch Hürden zu nehmen, obwohl der Zeitplan steht: 2014 erfolgt die Testplanung, 2015 liegt das Projekt vor und nach Volksabstimmungen in Biel und Nidau 2016 und 2017 soll 2020 mit der Realisierung begonnen werden, sodass 2025 die ersten Bewohner einziehen

Ausstellung Städtebaulicher Ideenwettbewerb «Agglolac»

Projektausstellung im Kongresshaus Biel, Zentralstrasse 60

15. bis 24. Januar 2014

Mo-Fr, 17-20 Uhr; Sa, 9-17 Uhr; So, 10-16 Uhr.