Bauszene trifft sich im Dschungel

Bauszene trifft sich im Dschungel

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Thomas Kümin
Der grosse Festsaal in der Halle 1 war mit Regenwald-Motiven geschmückt worden. So konnte sich die ganze Fauna der Schweizer Baubranche wohlfühlen: Hunderte Aussteller trafen sich an der Swissbau zum Apéro mit exotischen Drinks und Speisen.
 
Thomas Kümin
Quelle: 
Thomas Kümin
Vertraten die Docu Media GmbH im «Swissbau-Dschungel»: (von links) Gustav Schmidinger (Kundenbetreuung), Etienne Andrey (Marketi
 
Die Aussteller fanden zusammen, nachdem die Besucherflut abgeebbt war. Sie folgten dem Ruf des Dschungels – oder besser: dem der Messeorganisation Swissbau, zum Apéro «im Grünen». Im grossen Festsaal freute sich Messeleiter Rudolf Pfander über einen gelungenen Anlass. Für Atmosphäre am Aussteller-Apéro sorgte eine stimmungsvolle Beleuchtung, die zusammen mit einem künstlichen «Wald» rund ums Buffet, einigen Dschungeltieren und vor allem einer Live-Band gute Laune aufkommen liessen. Als Hauptsponsorin präsentierte sich die Docu Media Schweiz GmbH mit ihren Flaggschiffen «baublatt» und «baudocu». Die beiden Publikationen geniessen in der Schweizer Baubranche einen hohen Bekanntheitsgrad, für Gesprächsstoff war also gesorgt. Bei kulinarischen Köstlichkeiten begegnete manch ein Baufachmann seinem Geschäftspartner, den er bisher nur telefonisch gesprochen hatte. Oder dem Standnachbarn, den man während des hektischen Tages an der Ausstellung nie richtig begrüssen konnte. Netzwerken und neue Kontakte knüpfen, dafür war der Aussteller-Apéro auch eingerichtet worden. Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu machen, bot sich zuhauf. (küm)