Baustart für Baloise-Park beim Basler Bahnhof

Baustart für Baloise-Park beim Basler Bahnhof

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Ein 89 Meter hoher Turm von Miller & Maranta, sowie zwei Bürogebäude von Diener & Diener beziehungsweise von Valerio Olgiatti: Beim künftigen Baloise-Park setzt die Baloise auf bekannte Namen.  Die Arbeiten am Gebäudekomplex starten am 2. November mit dem Rückbau der alten Bauten.  

Quelle: 
zvg
Ein Dreigestirn: Links der Turm von Miller & Maranta, in der Mitte das Bürogebäude von Valerio Olgiatti und rechts aussen der neuen Hauptsitz der Baloise aus der Feder von Diener & Diener.

Im Turm sollen die Mövenpick Hotels & Resorts mit einem Fünf-Sterne- Haus einziehen. Wie die Baloise mitteilt, werden dessen übrige oder vielmehr die obersten sieben Etagen als Büroflächen vermietet. Der neue Konzernsitz des Versicherungsunternehmens ist im markanten Glasgebäude von Diener & Diener vorgesehen. Und der Bau von Valerio Olgiatti soll weitere Büros der Baloise  beherbergen, daneben will die Baloise hier weitere Büroflächen vermieten. Dort wo heute nur noch beschränkte Zeit das Hilton-Hotel steht, wird ein öffentlicher Platz angelegt. Seine Gestaltung stammt aus der Feder der Landschaftsarchitekten August und Margrith Künzel.

Bis es so weit ist, dauert es noch: Nachdem das Innere der noch bestehenden Häuser rückgebaut wurde, sollen die Abrissbagger kommendes Frühjahr auffahren. Und im Herbst sollen die Baugruben für die Neubauten ausgehoben sein. Die Eröffnung des Hotels und der Bezug der Gebäude ist für  2020 geplant. (mai)