Baumag offiziell eröffnet

Baumag offiziell eröffnet

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Stefan Breitenmoser

Seit heute Morgen läuft die alle zwei Jahre stattfindende Baumaschinen-Messe Baumag auf der Allmend in Luzern auf Hochtouren. Zum ersten Mal ist sie dabei komplett ausgebucht.

Quelle: 
Stefan Breitenmoser
Offizielle Messeeröffnung: Messeleiter Andreas Hauenstein (1. v.l.), SBV-Präsident Daniel Lehmann (3. v.l.), SVBS-Präsident Philippe Wingeier (4. v.l.), André Biland (5. v.l.) und Jörg Krähenbühl (ganz rechts) durchtrennen symbolisch das rote Band.

Obwohl die Baumag zum ersten Mal auf die erst kürzlich eröffnete Halle 1 zurückgreifen kann, ist sie mit rund 200 Ausstellern komplett ausgebucht. „Die Nachfrage nach Standflächen war in der Geschichte der Baumag noch nie so hoch. Wir konnten nicht alle Anfragen berücksichtigen“, erklärte André Biland, Geschäftsleiter der ZT Fachmessen AG, heute Morgen bei der feierlichen Eröffnung. Dies sei nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass die Baumag für die Aussteller eine top Netzwerk- und Präsentationsplattform darstelle.

Tatsächlich hat sich die Baumag, die alternierend mit der Baumaschinen Messe in Bern stattfindet, zum Branchentreffpunkt gemausert. So steht zwar nach wie vor der Verkauf im Vordergrund, doch viele Besucher wollen sich einfach informieren und neue Kontakte knüpfen. „Als wir vor 20 Jahren angefangen haben, brauchten wir nur eine Halle. Heute erwarten die 17‘000 Besucher 20‘000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, aufgeteilt in vier Hallen und ein Freigelände“, so Biland.

Sonderschau Betonrückbau

Nebst Biland sprachen an der Eröffnung auch Jörg Krähenbühl, Präsident des Grossen Stadtrats von Luzern, Daniel Lehmann, Präsident des SBV, und Philippe Wingeier, Präsident des Verbands für Betonbohr- und Betonschneidmaschinen (SVBS). Lehmann ging in seinem Referat auf die technischen Veränderungen auf der Baustelle ein und fuhr eine kleine Breitseite gegen das neue Raumplanungsgesetz. „Es gibt keine allgemeingültigen Patentrezepte für die Verdichtung. Wer schlau bauen will, braucht vielmehr massgeschneiderte Lösungen. Jedoch wissen die Schreibtischtäter im fernen Bern nicht, was richtig ist für das Dorf irgendwo in der Schweiz, sondern nur die Behörden vor Ort“, so der SBV-Präsident.

Wingeier hingegen stellte in seinem Referat seinen kleinen Verband vor, der auch die Sonderschau Betonrückbau im Rahmen der Baumag organisiert. In Halle 1 werden auf 1200 Quadratmetern Geräte für das Kernbohren, Scheiden und Seilsägen von Beton präsentiert (mehr dazu morgen).

Weitere Highlights

Natürlich zählt diese Sonderschau zu den Highlights. Ausserdem erstellen drei junge Fachleute, die an den Swiss Skills erfolgreich waren, live auf der Messe kunstvolle Objekte aus Backsteinen und Kunststein, was ebenfalls viele Besucher anziehen dürfte. Das Gleiche gilt natürlich für den beliebten Mini-Bagger-Wettbewerb des Baublatts. Es gibt also viele Gründe, noch bis Sonntag an die Baumaschinen-Messe Baumag auf der Luzerner Allmend zu pilgern. (bre)