Baugesuch für Swissmill-Silo zum Zweiten

Baugesuch für Swissmill-Silo zum Zweiten

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Obwohl vom Stadtzürcher Stimmvolk vergangenen Februar abgesegnet, wird das Baugesuch für das erweiterte Swissmill-Silo an der Limmat nächste Woche „Tagblatt der Stadt Zürich“ erneut publiziert. Grund ist laut dem Stadtzürcher Hochbaudepartement ein Formfehler.
 
zvg
Quelle: 
zvg
So soll das Silo nach der Erweiterung aussehen.
 
Denn für den geplanten Siloturm der Grossmühle Swissmill wurde nur ein einziges, 118 Meter hohes Bauprofil aufgestllt. Eine solche Teilaussteckung ist zwar möglich, sie muss aber im Baugesuch explizit festgehalten werden. Laut Martina Vogel, Sprecherin des Hochbaudepartementes der Stadt Zürich ging dies beim Gesuch für den Siloturm vergessen.
 Deshalb entschied das städtische Amt für Baubewilligungen, das Gesuch mit dem entsprechenden Hinweis noch einmal vom 15. Juli bis 4. August öffentlich aufzulegen. Zudem wird eine Informationstafel beim geplanten Gebäude aufgestellt, die zeigt, wie das künftige Silo aussieht.
 
Der Ausbau des Getreidesilos beim Escher-Wyss-Platz, war ziemlich umstritten. Der Ja-Anteil betrug bei der Abstimmung 58 Prozent. Anwohner haben bereits Rekurse gegen die Baubewilligung angekündigt. (mai/sda)
 
Weitere Artikel zum Thema: