Baublatt-Monatsstatistik Oktober: Baueingaben tendieren nach unten

Baublatt-Monatsstatistik Oktober: Baueingaben tendieren nach unten

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Urs Rüttimann

Die Baugesuche sanken im Oktober gegenüber dem Vorjahresmonat um 6 % und gegenüber dem vorangehenden Monat um 7,9 %. Bei den Bewilligungen zeigt sich ein ähnliches Bild. Sie gingen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,7 % und zum vorangehenden Monat um 8,3 % zurück. Seit drei Monaten gaben die Bauinvestitionen nun mittlerweile nach. Zuvor hatte die Branche ab dem 3. Quartal 2015 ein Jahr lang von einem Zwischenhoch profitiert.

Die Abkühlung bei den Bauinvestitionen wird das Bauhauptgewerbe frühestens ab der zweiten Hälfte 2017 zu spüren bekommen, da die Arbeitsvorräte in den meisten Kantonen hoch sind. Im Ausbaugewerbe hält die gute Auftragslage noch ein Jahr länger an. Die rückläufigen Oktober-Zahlen sind zudem zu relativieren. Beide Vergleichsmonate hatten einen Arbeitstag mehr.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im Baublatt 47 vom 25. November 2016.

Interessieren Sie sich für ein Baublatt-Abonnement?